Aktuelles

Opens external link in new window

 

14. November 2019

Der Fachkräftemangel ist eines der größten Probleme, das der Landkreis im Wirtschaftssektor meistern muss. Einer von vielen Ansatzpunkten dafür ist die MINT-Garage. Und die kommt immer besser bei Kindern und Eltern an.

Der Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr, Tourismus und Kultur des Kreistags informierte sich bei einem Besuch im Gründerzentrum über die Entwicklung des Landkreises als Bildungsregion. „Vor allem die MINT-Fächer sollen dabei gepusht werden. Wir wollen den Entdeckergeist wecken, damit sich Kinder frühzeitig für technische Berufe interessieren“, erklärte Landrat Wolfgang Lippert.

Bildungsmanager Hilmar Fütterer gab Einblick in die Aktivitäten. Aufgrund eines neuen Mieters im Gründerzentrum habe sich die Möglichkeit eröffnet, mit der MINT-Garage in eine größere Halle umzuziehen. Von dieser Möglichkeit habe man gerne Gebrauch gemacht, da man nun etwa ein Drittel mehr Platz habe. Mit der Entwicklung des Angebots und der Resonanz der kleinen Forscher zeigte sich Fütterer sehr zufrieden. Etwa ein Dutzend Schüler kämen zu den Veranstaltungen.

MINT-Garage öffnet am Samstag, 16.11.19, wieder

 

Waldsassen. Gemeinsam experimentieren, forschen und lernen in der MINT-Garage Waldsassen: In einem zweiwöchigen Rhythmus werden am Samstagvormittag von 9 bis 12 Uhr abwechslungsreiche Angebote aus den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) für Schülerinnen und Schüler zwischen 6 und 14 Jahren geboten. Am 16. November heißt das Thema „Brücken bauen“. Brücken erleichtern jeden Tag den Weg zur Schule oder zum nächsten Supermarkt, ohne dass sie aktiv wahrgenommen werden. An diesem Samstag werden in der MINT-Garage verschiedene Strategien getestet, um stabile Brücken zu bauen. Neben allgemeinen Konzepten kann auch jedes Kind nach Herzenslust sein eigenes Design von der stabilsten Brücke erstellen, testen und mit anderen Modellen vergleichen. Vielleicht ist sie dann sogar stabiler als die berühmte Konstruktion von Leonardo da Vinci.
Und wenn Schüler eigene Ideen zu Projekten haben, dann können sie einfach das Garagen-Team unter der Mail-Adresse machmint@tirschenreuth.de kontaktieren. Betreut werden die Schüler dabei durch Studierende aus den unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Studienfächern.
Weitere Informationen unter www.dasausbildungsportal.de
Textquelle: Der Neue Tag, Ausgabe 11.11.19