machMINT

MINT in der Bildungsregion Landkreis Tirschenreuth

Schlüsselqualifikationen im MINT-Bereich wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik werden für Schülerinnen und Schüler immer wichtiger. Denn die Wirtschaft 4.0 wird ebenso wie die Digitalisierung des Alltags die Wirklichkeit der heutigen und künftigen Generationen prägen.

Nahezu alle Prognosen kommen zu dem Ergebnis, dass sich auf mittlere Sicht insbesondere in den MINT-Berufen die Arbeitskräfteengpässe weiter verschärfen könnten. Um junge Menschen bereits frühzeitig für diese Fächer zu begeistern, startet die Bildungsregion Tirschenreuth eine MINT-Offensive.

In der Bildungsregion Landkreis Tirschenreuth finden Kinder nahezu jeder Altersstufe bereits jetzt Aktivitäten, die die Faszination an der Forschung und den Spaß an der Wissenschaft wecken: MINT ist ein wichtiges Thema an den Schulen des Landkreises. Beispielsweise betätigen sich in Kemnath an der Mittelschule Schüler als Forscher, an der Waldsassener  Mittelschule wurde die AG Mädchen Technik ins Leben gerufen, während die Grundschule Wiesau mit einer MINT-Aktion namens Mini-Phänomenta (Physikalische Phänomene) aufwartet, um nur einige zu nennen. Die Staatliche Realschule Kemnath ist bereits MINT-zertifiziert. Sie beteiligt sich an der MINT 21-Initiative. Dabei wird das Interesse junger Menschen an den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik geweckt und verstärkt. Und hier sind ganz besonders die Mädchen und jungen Frauen in den Focus geraten: ein noch weitgehend ungenutztes Potenzial für die MINT-Berufe.

Kooperation als Zukunft der MINT-Region
Seit dem 9. März 2018 ist der Landkreis Tirschenreuth Mitglied der Opens external link in new windowMINT-Allianz Bayern und plant jetzt die Angebote in einer MINT-Offensive noch weiter auszubauen. Im Vordergrund steht dabei die Idee Technik begreifbar zu machen und Kinder aller Altersstufen und Bildungshintergründe gleichermaßen dafür zu begeistern.
Auch außerhalb der Schulen sollen die Kinder und Jugendlichen in Zukunft in einer MINT-Garage selbstständig forschen und arbeiten können.  Außerdem startet das Bildungsmanagement der Bildungsregion Landkreis Tirschenreuth mit MINT-Wochen auch für jüngere Schüler, mit qualifizierten Betriebsbesuchen und MINT-Workshops in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Unternehmen allen Schulen, dem Beruflichen Schulzentrum Wiesau und den Zukunftscoaches.

MINT am Samstag
Außerschulisch bieten das Bildungsmanagement, das Projekt Zukunftscoach und die Volkshochschule des Landkreises ab Herbst 2018 wieder eine Workshop-Reihe an. Jeweils am Samstagvormittag haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, zusammen mit einer erwachsenen Begleitperson (Mama/Papa, Oma/Opa, Tante/Onkel etc.) verschiedene MINT-Fächer an unterschiedlichen Schulen kennenzulernen. [mehr erfahren]

MINT goes Techmania
Der Landkreis Tirschenreuth hat in Zusammenarbeit mit dem Schulamt Tirschenreuth, den Zukunftscoaches, dem Bildungsmanagement und dem tschechischen Kooperationspartner ZÁKLADNÍ ŠKOLA SOKOLOV und weiteren regionalen Akteuren das länderübergreifende MINT-Projekt „Grenzen überschreiten - forschen - begeistern“ gestartet. Es wird durch Euregio Egrensis und den Landkreis Tirschenreuth finanziert. Ziel ist es, Schulpartnerschaften in Tschechien und Deutschland zu fördern und damit junge Menschen der Grenzregion für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik grenzübergreifend zu begeistern. [mehr erfahren]

MINT Garage
Zur Zeit planen wir eine MINT-Garage und werden voraussichtlich noch im November 2018 mit den ersten Angeboten beginnen können:
Der Fokus liegt dabei auf der Praxis und dem selbstständigen Arbeiten, das im schulischen Lernen oftmals zu kurz kommt. Damit sollen Kinder und Jugendliche motiviert werden, sich selbst und engagiert mit MINT-Themen zu beschäftigen. Vor allem auch Mädchen sollen für die MINT-Thematik begeistert werden. Zudem werden wichtige „soft skills“, wie Teamwork, kreative Problemlösung und Kreativität gefördert.


Ergänzend zu den Projekten in der MINT-Offensive können sich Kindergärten, Kitas und Schulen auf dieser Website über weitere Angebote informieren und diese auch buchen. Das Angebot wird kontinuierlich ausgebaut.

Weitere MINT-Angebote:

Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V.
Unter dem Motto „Mach die Zukunft zu deiner Idee!“ bietet die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. einander ergänzende, aufeinander abgestimmte und lehrplanergänzende Module – wie Schulbesuche oder Fortbildungen für Lehrkräfte naturwissenschaftlicher Fächer – zur Nachwuchsförderung in den Zukunftstechnologien an. Die Programme wurden gemeinsam mit Naturwissenschaftlern, Ingenieuren, Pädagogen und Didaktikern entwickelt und richten sich gezielt sowohl an Schüler/innen als auch an Lehrkräfte.
Schulbesuche und Lehrerfortbildungen

 

 

 

 

Ansprechpartner
Hilmar Fütterer
Politologe M. A.
Projektleitung Bildungsmanagement
Tel. 09632/9217-29
Fax 09632/9217-10
E-Mail: hilmar.fuetterer(at)inno-regio.de

 

Förderhinweis
Die MINT-Offensive wird im Rahmen des Regionalmanagements Landkreis Tirschenreuth gefördert durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.