Ausbildungsmesse: 23. Februar 2019 in der Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen, Basilikaplatz 2, Waldsassen

Inzwischen ist sie eine feste Größe - die Ausbildungsmesse im Landkreis Tirschenreuth. Sie findet zweimal im Jahr statt, wechselweise in Waldsassen und Kemnath.

 

Junge Leute sind in allen Bereichen der Berufswelt eine begehrte Zielgruppe. Das zeigte sich auch bei der 9. Waldsassener Ausbildungsmesse. So mancher Besucher fand hier entscheidende Impulse.

Projektleiter Hilmar Fütterer war für die Bildungsregion Landkreis Tirschenreuth am Ende ganz zufrieden: „Wir konnten zwar die Besucherzahlen nicht steigern, dafür hatten wir eine extrem hohe Qualität, was die Unternehmen und die vielen Gespräche mit dem möglichen Nachwuchs angeht.“

 

Wir hoffen, Dich auch auf der Ausbildungsmesse in Kemnath im Herbst 2019 wieder begrüßen zu dürfen.

Du kannst viele Berufe kennen lernen und Dich über Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Studienangebote informieren. Fast alle größeren Unternehmen und Institutionen zeigen, was es aktuell an Möglichkeiten für Schulabgänger/-innen in der Region gibt. Du kannst mit Personalverantwortlichen und Ausbildern sprechen und an den Ständen wichtige Informationen sammeln.

Nutze die gute Gelegenheit, Auskünfte nicht nur über den Traum- und Wunschberuf, sondern auch über die Vielzahl an verwandten und oft ebenso interessanten Ausbildungs- oder Weiterbildungsangeboten zu erhalten.

Die richtige Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben.

Veranstalter der Ausbildungsmesssen ist die Bildungsregion Landkreis Tirschenreuth in Kooperation mit den Städten Waldsassen und Kemnath, der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammern sowie den ansässigen Schulen.

Ansprechpartner:
Hilmar Fütterer
Politologe M. A.
Projektleitung Bildungsmanagement
Tel.: 09632/9217 - 29
Fax: 09632/9217 - 10
hilmar.fuetterer(at)inno-regio.de
hilmar.fuetterer(at)tirschenreuth.de

 

Förderhinweis:
Die Ausbildungsmessen werden im Rahmen des Regionalmanagements Landkreis Tirschenreuth gefördert durch: